Logophobie beenden

Redeangst überwinden

Redeangst besiegen

Bei der Redeangst, der Logophobie, haben Betroffene Hemmungen bis Angst vor einer Gruppe oder einem Publikum zu sprechen oder eine freie Rede zu halten.

Zumeist bezieht sich die Rede- oder Sprechangst auf berufliche Situationen, wie einem Vortrag oder einer Präsentation. Aber auch im privaten Bereich kommt es vor, zum Beispiel bei einer Hochzeitsrede, einem Jubiläum oder ganz simpel bei einem Elternabend.

Die Angst vor einer gewissen Anzahl Menschen zu reden ist weiter verbreitet als von den meisten angenommen. Tatsächlich betrifft sie offiziell über 40% der Bevölkerung.

Das Interessante dabei ist, dass es sehr unterschiedlich sein kann, ab wieviel zuhörenden Menschen oder Personen die Angst vorm Reden aufkommt.

Ob so oder so haben Betroffene oftmals Wochen oder sogar Monate schon vor einer terminierten Redesituation Angstgefühle und schlaflose Nächte, die bis zum oder am Tag der Tage eine Panikattacke hervorbringen kann. Hier gibt es starke Ähnlichkeiten zur Prüfungsangst.

Die Redeangst ist hier aber auch nicht zu verwechseln mit Lampenfieber, welches sich auch bei den meisten versierten Rednern vor wichtigen oder entscheidenden Auftritten zeigt.

Der Unterschied von Lampenfieber zur Redeangst:

Bei Lampenfieber wird man durch bestimmte äußere Situationen in eine Furcht oder auch positive Alarmbereitschaft versetzt, welches sich dann, wenn alles nach Plan verläuft, innerhalb der ersten Minuten im "Scheinwerferlicht" auflöst und im besten Fall in Leistungsfähigkeit bis zum Auftrittsvergnügen übergeht.

Währenddessen die Rede- oder Sprechangst, als auch Auftritts- und Bühnenangst die Leistungsfähigkeit und somit auch das Abrufen von Gedächtnisinhalten durch innere und unbestimmte, also diffuse Angstgefühle hemmt bis vollständig blockieren kann.

Obgleich erwähnt werden muss, dass es zwischen der Redeangst und Lampenfieber keine klare Trennlinie gibt, sondern aufgrund der Bandbreite einen fliessenden Übergang.  

Zu guter Letzt kommt es vor einem Rede-, Sprech-, oder einem "Auftrittstermin" nicht selten zu einer Erwartungsangst und in Folge dessen wird der "Auftritt" verschoben oder gar abgesagt.

Umso früher Sie die Redeangst angehen, desto sicherer ist das Gelingen Ihrer Rede- oder Sprechzeit vor Menschen. Zumal es sehr gute Möglichkeiten gibt, ausserhalb einer realen angstbesetzten Situation die Rede- oder Sprechangst abzutrainieren, um sie so zu überwinden. Die Hypnosetherapie oder neues virtuelles Training öffnet die Türen.

Jetzt Hilfe unverbindlich anfragen.

redeangst ursachen

Ursachen von Rede- oder Sprechangst

Die Ursachen von Rede- oder Sprechangst kann sehr einfach bis komplex sein. Von der ...

... Verhaltensübernahme eines Elternteils bis zur genetischen Disposition. Fakt ist, dass es eher introvertierte mit einem Steigerungsgrad durch erhöhte Sensibilität betrifft, als jedwede Form extrovertiert veranlagter Menschen. Ob so oder so, in den allermeisten Fällen hat es mit einem geminderten Selbstwert zu tun, wodurch dass Selbstvertrauen beeinträchtigt wird und Betroffene sich kaum bis garnicht trauen vor Menschen zu reden oder vielleicht auch nur ihre Meinung auszusprechen. Wenn diejenigen dennoch all Ihren Mut zusammentun und über ihren Schatten springen, so kann es aus heiterem Himmel durch evolutionäres Verhalten in Folge einer Kaskade von ausgeschütteten Stresshormonen vom Fluchtreflex zur Schockstarre bis zum Durchkämpfen kommen, welches jedoch mit zittriger Stimme, rot werden und/oder Schweißausbrüchen einhergeht oder im minimal Fall einfach nur mit Unbehagen. Spätestens dann ist eine selbstverursachte negative Prägung gesetzt und die Rede- oder Sprechangst in der mentalen Datenbank bestätigt. Dieser entstandene Gesamtprozess dient mehr oder weniger als vermeintliche Schutzfunktion. Natürlich gibt es auch Betroffene, welche diese "Gefahr" vorher intuitiv verspüren und einen Leben lang still bleiben. Das käme in vielen Fällen aber einer fahrlässigen Begrenzung der eigenen Möglichkeiten gleich mit allen Konsequenzen. Je nach Situation und gestalten Wollen des eigenen Lebens ist es sinnvoller in die eigene Datenbank therapeutisch geführt reinzugehen und die entstandene Redeangst zu bearbeiten und so zu überwinden. Hilfe holen lohnt sich.

logophobie folgen

Welche Folgen kann die Redeangst haben?

  • Durch bewusste oder unbewusste Vermeidung von Sprechsituationen nimmt automatisch das Selbstvertrauen ab. 
  • Gemindertes Selbstvertrauen führt zu weitergehender Vermeidung von chancenreichen Redesituationen, heisst in aller Regel entgegen der eigenen Wünsche und Bedürfnisse für unterschiedliche Lebensbereiche. 
  • Genau genommen führt Redeangst durch niedrigeres Selbstvertrauen zu langfristig negativen Konsequenzen, insbesondere für die berufliche Zukunft einschliesslich deutlich geringerem Verdienst. Auch bei der Partnerfindung hat es ungünstige Auswirkung, weil Betroffene sich nicht trauen eine Personen anzusprechen, bei der das Herz höher schlägt. 
  • Aufgrund von Vermeidung der offensichtlich zu großen negativen Konsequenzen ist der Missbrauch von Medikamenten & Co. heutzutage keine Seltenheit. Die Symptome sind zwar übergangsweise gelindert, aber die Ursache wird nicht behoben. Dadurch wächst die betäubte Angst im Hintergrund still weiter.
  • Auf Dauer führt betäubte Sprechangst oftmals zu einer Sozialen Phobie, einem Burnout oder Depression.  

Je länger eine Angst vor dem Reden oder Sprechen vor Menschen andauert und unbehandelt bleibt und das Leben über ein vertretbares Maß negativ beeinflusst, umso größer wird oftmals der Leidensdruck der Betroffenen. Empfindungen der Aussichts- und Hilfslosigkeit münden nicht selten in ein lähmendes Gefühl bis zur oben benannten Depression. Sich lange vorher Unterstützung holen ist dann wichtig & richtig.

ANGST VORm sprechen selbsttest

Leide ich unter einer Redeangst?

Die folgenden Fragen können erste Anhaltspunkte dafür geben, ob Sie an einer Logophobie leiden:

  1. 1
    Fühlen Sie sich unwohl, wenn Sie bei mehreren Menschen gleichzeitig im Mittelpunkt stehen?
  2. 2
    Können Sie sich im Zweiergespräch locker und frei unterhalten, jedoch wenn eine oder mehrere Personen dazu kommen, dann werden Sie angespannt und bis das Sie aufhören zu reden?
  3. 3
    Haben Sie beim reden Angst, dass andere Ihnen zuhören und feststellen, dass Sie sich klein und minderwertig fühlen?
  4. 4
    Wenn sich eine Redesituation vor mehreren Leuten vermeiden lässt, vermeiden Sie diese unter allen Umständen?
  5. 5
    Empfinden Sie sich schon einige Zeit vor der Redesituation als unsicher und ängstlich? 
  6. 6
    Bekommen Sie direkt vor der Rede zittrige Hände, schlägt Ihr Puls höher, haben Sie Schweißausbrüche oder Panikattacken
  1. 7
    Haben Sie während einer Rede bleibende Angst, verhaspeln sich, stottern und haben Wortfindungsstörung?
  2. 8
    Werden Sie während einer Rede- oder Sprechsituation rot, bekommen Schweissausbrüche, haben Angst die Kontrolle zu verlieren und einen Blackout zu bekommen?
  3. 9
    Haben Sie schon einmal in einer Rede- oder Sprechsituation erlebt, aus heiterem Himmel mit lähmender Angst überrascht worden zu sein?
  4. 10
    Ist es schon vorgekommen, dass Sie zu eine Feierlichkeit mit fremden Menschen erst garnicht hingegangen oder während dessen geflüchtet sind wegen Beklemmungsgefühlen?
  5. 11
    Hindert Sie die Redeangst daran, beruflich und finanziell den nächsten Schritt zu gehen um eine Führungsposition zu besetzten?

*Wenn Sie 1-2 der Fragen mit JA beantwortet haben, so sollten Sie sich ärztlichen oder therapeutischen Rat einholen.

sprech- oder redeANGST Behandlung 

Unsere Therapie-Methoden gegen Logophobie

  • Gesprächstherapie & Tiefenpsychologie
  • Verhaltenstherapie 
  • Verhaltenstherapie unter Hypnose
  • Virtuelle Verhaltenstherapie (Neu: Virtual Reality)
  • Systemische Therapie
  • Hypnose & Hypnosetherapie
  • Analytik unter Hypnose
  • Neurolinguistic-Programming (NLP) u.w.

*Behandlungsleitsatz: So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich (Kurzzeit-Therapie)

20+ Jahre Erfahrungen

Kostenlose Beratung